Alpe Stockach

Ausblick Alpe Stockach

Die Alpe Stockach bei Rettenberg eignet sich ausgezeichnet für den kleinen Alpbesuch zwischendurch, denn von Rettnberg aus sind es nur wenige Minuten zur Alpe hoch (ca. 30 Minuten). Ab der Raiffeisenbank in der Ortsmitte folgt man den Wegweisern in Richtung Falkenstein. Wer am Wirtschaftsweg zur Alpe den kleinen Parkplatz nutzt, kann den Aufstieg nochmals um 15 Minuten kürzen. Die Alpe hat eine gemütliche, kleine Terrasse mit einem schönen Blick auf den Grünten, den Ort Rettenberg und die südliche Bergkette der Alpen am Ende des Oberallgäus. Auch eine kleine Stube für Schutzsuchende bei Regen findet sich. Neben erfrischenden Getränken gibt es auch eine kleine Speisekarte für das leibliche Wohl. Die Brotzeitplatte ist zu empfehlen und reichlich gedeckt.

Spielplatz Alpe Stockach

Der Aufstieg über den Wirtschaftsweg ist ohne Probleme auch mit geringer Kondition zu meistern. Mit einem Kinderwagen komm man zwar problemlos nach oben, aber etwas ins Schwitzen. Gerade für Kinder gibt es oben einiges zu sehen. Kühe, Wald, Natur und einen kleinen Spielplatz mit einer Rutsche, Schaukel und Trampolin. (Nutzung auf eingene Verantwortung).

Wer die Wandertour etwas ausdehenen will, kann den Panoramweg Gebhardtshöhe, Falkenstein oder Burgruine Vorderburg nutzen.

Geöffnet ist die Alpe Stockach mitte Mai bis mitte Oktober | täglich ab 11:00 Uhr – Montag Ruhetag, mit Ausnahme an Feiertagen

Alpe Stockach bei Rettenberg

Kontaktadresse zum Betreiber:
Anna & Andi Dengel
Kranzeggerstr. 1
87549 Rettenberg

anna-zobel@t-online.de
Tel: 0160 /5506946