Ochsenalpe bei Oberjoch

Die Ochsenalpe bei Oberjoch zählt zu den Alpen die sehr leicht zugänglich sind und man die Wahl hat zwischen einer schönen Wanderung über das Tobel von Bad Oberdorf, dem Abstieg vom Hochgrat oder dem schnellsten Zugang direkt von Oberjoch aus.

Die Ochsenalpe ist über den Kanzel Ringweg von Oberjoch aus in wenigen Minuten zu erreichen. Ein geteerter Wirtschaftweg führt von Oberjoch aus ( Parkplatz Oberjoch) – Salzstraße, dann Kanzel Ringweg bis zur Alpe. Gehzeit ca. 20 Minuten. Dieser Weg ist gut begehbar und auch für Kinderwägen, Fahrrad geeignet. Alternativ kann man von Bad Hindelang aus auch die alte Jochstraße bis zur Alpe gehen. (ca. 1 Stunde).  Eine weitere Alternative ist ein Abstecher mit der Bergbahn auf den Iselerer und dann gemütlich ins Tal absteigen mit ca. 1 Stunde.

Der schönste und empfehlenswerteste Wanderweg zur Ochsenalpe ist von Bad Oberdorf aus über den Tobelweg. Mit ca. 1,5 Gehzeit ein wirklicher Geheimtipp für Erholung und Naturerlebnis. Der Tobelweg ist aber nicht für Fahrräder, Mountainbike oder gar Kinderwagen geeignet. Bitte an geeignetes Schuhwerk denken.

Die Alpe Ochsenberg hat eine sehr schöne Sonnenterrasse mit Biergartenatmospäre. Aber auch bei einsetzendem Regen findet man in der guten Stube für ca. 30 Personen gemütlichen unterschlupf. Die Alpe ist auch im Winter für Schnee- und Skiwanderer eine beliebte Einkehr.

Die Verpflegung auf der Alpe ist sehr gut, neben der beliebten Brotzeit, Wurstsalat und der deftigen Gulaschsuppe ist der hausgemachte Kuchen empfehlenswert.

Ochsenalpe bei Oberjoch

Kontaktadresse zum Betreiber:
Familie Haas

Ochsenalpe
87541 Oberjoch
Telefon: +49 8324 7623

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag  10:00 – 17:00 Uhr
www.ochsenalpe.de


(von Oberjoch aus)