Alpe Mitterhaus

Die Alpe Mitterhaus liegt im Rettenschangertal bei Bad Hindelang, hinter den Sonnenköpfen. Das Rettenschanger Tal ist eines der Seitentäler im Oberallgäu, das abseits der großen Touristenströme liegt. Nicht verwunderlich, besagt eine alte Allgäuer Sage das der Eingang zum Tal früher von einem Drachen bewacht wurde. Heute erfreuen wir uns an dem versteckten Tal, das nicht jeder kennt, für einen individuellen Ausflug zur Mitterhausalpe.

Wer in das Rettenschwanger Tal möchte, muss erst mal wissen wo der Eingang liegt. Autoverkehr gibt es hier keinen, denn nur mit Genehmigung kann in das Tal gefahren werden. Wohl wegen der geteerten Wirtschaftsstraße in das Tal ist die Mitterhausalpe ein beliebtes Ziel auch für Fahrradfahrer und E-Biker. Aber auch der einfache Wanderer kommt auf seine Kosten, fern von Lärm und Verkehr geht es geradewegs komfortabel in das Seitental bei Bad Hindelang. Zunächst gilt es aber ein paar Höhenmeter zu meistern, sind dieses erzwungen, geht es meist eben in den Talkessel. Ein möglicher Einstieg in das Tal ist der Parkplatz Gruebplätzle am Rande von Bad Hindelang in Richtung Hinterstein. Wer von hier aus startet hat die Möglichkeit dem Wirtschaftsweg zu folgen und hat ca. 5,7 Kilometer Strecke einfach vor sich. Weitere Varianten (ebenfalls vom Parkplatz ab) sind über den Jägersteig (ab Parkplatz  Flussaufwärts der Ostrach folgen) oder der sportlichen Strecke über das Imberger Horn. (zunächst der Ostrach Flussabwärts folgen und dann den Fluss queren) Diese Variante ist mit 8,1 Kilometer mit mehr Höhenmeter versehen und erfordert mehr Kondition, belohnt aber mit einer wunderbaren Aussicht auf das Rettenschwanger Tal. Auf dieser Strecke liegt übrigens auch die Strausbergalpe.

Empfehlenswert für Fahrräder, E-Bikes und Mountainbikes

Die Alpe Mitterhaus ist ideal für einen Ausflug mit dem Fahrrad, E-Bike oder Mountainbike. Sofern man die Wirtschaftsstraße ins Tal nutzt. Zugegeben, der erste Kilometer ab dem Parkplatz Gruebplätzle ist mit einem guten Stück Steigung versehen und diese Höhenmeter verlangen dem Fahrerer eines normalen Fahrrads ein Stück Kondition ab. E-Bikefahrer dürfte die anfängliche Steigung aber nicht viel ausmachen. Ähnlich wie im Oytal geht es danach weitgehend eben auf der Teerstraße bis zur Alpe weiter ins Tal hinein. Die Alpe liegt ca. zu 2/3 im Tal, wer möchte, kann noch weiter ins Tal fahren, dort gibt es allerdings keine Alpen mehr mit Einkehrmöglichkeit.

Die Alpe Mitterhaus ist übrigens eine Sennalpe mit eigener Käserherstellung. Der Käse kann auch über den Onlineshop der Alpe bestellt werden. Abgesehen von Montag und bei strömenden Regen, findet auf der Alpe eine Bewirtung für Wanderer und Radler statt. Ein kleiner, schattiger Garten mit Tischen steht für den hungigen und durstigen bereit.
Öffnungszeiten lt. Webseite:  Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr. “Montags stehen im Brunnen an der Hütte kühle Getränke sowie vakuumierte Produkte zum Mitnehmen bereit. ”

Sennalpe Mitterhaus im Rettenschwanger Tal

Kontaktadresse zum Betreiber:
Benedikt Beßler
Retterschwangertal
87541 Bad Hindelang
Mobil: +49 173/3750567

www.alpemitterhaus.de

Lage

Parken

Parkplatztipp als Ausgangspunkt für Wanderungen zur Alpe. Parkplatz Gruebplätzle.