Der Allgäu-Schwäbische Fernwanderweg führt durch stille Täler am südlichen Grünten. Von den Parkplätzen treffen wir nach 10 – 60 min auf die Dreiangelhütte -erbaut zw. 1860 und 1870 als Berghaus am Königswald-

Zur Einkehr sitzen wir vor Holzbeugen mit satt roten Blumen. Am Weiherle mit Insel und im Hofgarten gibt es weitere Plätze. Kinder spielen am Waldrand. Die Umgebung ist für Kinder zum Spielen ideal.

Abends und bei Schlechtwetter sind die Räume holzbeheizt, mit 35 Plätzen recht schnell besetzt. „Die Produkte sind alle von hier“, sagt der Wirt. „Bis auf das Italienische Eis“, lacht und schenkt ein Bier vom Fass ein. Im Angebot sind Brotzeiten, warme Speisen der Allgäuer Küche, Frisches und allerlei hauseigene Rezepte der Kräuterküche. Kaiserschmarrn kommt frisch aus der Pfanne mit Wildheidelbeermus.

Wanderrouten: vom Grünten, E4 und Maximiliansweg. Von 5 Alpwegen und reichlich Almen umgeben.

Übernachtung in 5 Zimmern | 15-20 Personen | gepflegte Sanitärräume, 2 Heisswasserduschen. Es gibt stille Wege, 6 Gipfel mit Blick Traumausblick, das Museumsdorf Erzgruben, die Starzlachklamm, auch leichte Wanderungen auf Almen gibt’s; Sennerinnen bieten dort Käse und Butter zum Einkauf. Beim Weiterwandern am Maximiliansweg und E4 sind die nächsten Ziele das Staufner Haus, Vilstalsäge oder Buronhütte.

April – November für dich offen. Warme Küche täglich von 11.30 bis 15.00 Uhr
Mi|Fr|Sa auch abends von 18.00 bis 21.00 Uhr.

Ruhetage Montag-Dienstag. Ferien und Feiertage s.Aushang


Kontakt zum Betreiber:

Hans-Peter Esterl
Hüttentelefon 0163 / 66 66 570